Projekt für Flüchtlingsfamilien

Initiiert und finanziert durch die ev. Kirchengemeinde Isny im Allgäu
und gefördert durch die Waisenhausstiftung Siloah

Seit Oktober 2015 werden sechs Häuser auf dem Gelände des früheren Kinderdorfs Siloah in Isny im Allgäu für ein Integrationsprojekt von  Flüchtlingsfamilien mit insgesamt rund 180 Flüchtlingen genutzt. Bereits 25 Ehrenamtliche engagieren sich in dem Projekt und unterstützen die Familien bei der Bewältigung des Alltages und dem Erwerb der Deutschen Sprache. Initiiert und finanziert wird das Projekt von der Evangelischen Kirche in Isny im Allgäu, gefördert wird es auf zwei Jahre mit 250.000 € von der Waisenhausstiftung Siloah.

Ziel ist es, während eines einjährigen Aufenthaltes in Siloah die Familien durch Deutschkurse und eine intensive Betreuung zu befähigen, sich am öffentlichen Leben konstruktiv zu beteiligen um so einen Weg in die Erwerbstätigkeit zu finden. Dazu trägt in besonderer Weise die projekteigene Familientagesstätte mit zwei vollen Erzieherstellen bei: Einerseits bietet die Unterbringung der Kinder in der Tagesstätte den Eltern den zeitlichen Freiraum, am Deutschunterricht teilzunehmen und sich dadurch eine Existenz aufzubauen, andererseits fördert die intensive Betreuung der Kinder den Vertrauensaufbau und die Vermittlung kultureller Grundlagen, die über die Kinder auch in die Familien hineingetragen werden. Außerdem verfügt die Tagesstätte über 10  PC-gestützte Deutschlernprogramme für Erwachsene und Hausaufgabenhilfe für Schulkinder am Nachmittag.

Ehrenamtliche engagieren sich unter anderem als Hauspaten, Sprachgruppenleiter und im Rahmen zweier großer Integrationsprojekte: So wird ab Frühjahr 2016  gemeinsam mit Isnyer Bürgern und den Bewohnern in Siloah sowie mit Unterstützung des regionalen Handwerks und der Wirtschaft ein Gemeinschaftsgarten angelegt. Im Sommer wird ein Zirkusprojekt mit möglichst vielen Kindern aus Isny und Siloah angeboten, welches in Kooperation mit der Fachlinik Bromerhof entsteht.

Geleitet wird das Integrationsprojekt von Barbara Schulte, Geschäftsführerin der Waisenhausstiftung und Michael Mitt, Projektkoordinator seitens der evangelischen Kirche Isny und Klinikpfarrer. Die Gemeinnützigkeit sowohl der Waisenhausstiftung Siloah als auch der Evangelischen Kirchengemeinde Isny bietet Spendern optimale Möglichkeiten sich auch finanziell zu engagieren. Eine hundertprozentige Weitergabe der Mittel an das Projekt ist sichergestellt. Für das Integrationsprojekt besteht ein enges Netzwerk mit dem Sozialdienst des Landkreis Ravensburg, der Stadt Isny im Allgäu, Helferkreisen, der offenen Jugendarbeit sowie diversen Vereinen und Organisationen.

Wir suchen weiterhin Ehrenamtliche!

Interessenten können sich bei diesen Ansprechpartnern informieren:

Michael Mitt, Klinikpfarrer und Koordinator des Familienprojekts in Siloah, Tel. 0177/5622272, E-Mail Michael.Mittdontospamme@gowaway.t-online.de

Christina Dürr, Koordinatorin für Ehrenamtliche im Familienprojekt, Tel. 0176/23943895, christina.s.duerrdontospamme@gowaway.gmail.com

Sabine Vogdt, Flüchtlingssozialarbeit, Tel. 0170 5538033, E-Mail ehrenamtasylisnydontospamme@gowaway.diakonie-rv.de


Barbara Schulte, Waisenhaustiftung Siloah Isny im Allgäu,Tel.: 0151 – 70 420 993, infodontospamme@gowaway.siloah-isny.de