Hilfe und Beratung

  • add Ökumenische Hospizgruppe Isny - Argenbühl

    Je schöner und voller die Erinnerung,
    desto scherer ist die Trennung.
    Aber die Dankbarkeit verwandelt
    die Erinnerung in eine stille Freude.
    Man trägt das vergangene Schöne
    nicht wie einen Stachel
    sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

    Dietrich Bonhoeffer

     

    Was die Hospizgruppe bietet

    • Stundenweise Entlastung bei der Begleitung kranker und sterbender Menschen, unabhängig von ihrer religiös-weltanschaulichen Ausrichtung.
    • Beratung bei Fragen zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
    • Trauerbegleitung
    • Unsere Mitarbeiter der Hospizgruppe Isny-Argenbühl sind zu striktester Verschwiegenheit verpflichtet.
    • Wir verstehen uns als Ergänzung zu den bestehenden Diensten und ersetzten keine pflegerische und hauswirtschaftliche Hilfe.
    • Wir kommen nach Hause, ins Heim oder Krankenhaus.
    • Wir vermitteln Kontakt zu den umliegenden Hospizen.
    • Wir stehen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

     

    Kontakt

    Einsatzleitung Ulrike Dubowy, Telefon 01577-3468321
    Email: hospizgruppe-Isnydontospamme@gowaway.gmx.de

    Michael Mitt, Telefon 07562 - 2272

     

     

  • add Nachbarschaftshilfe

    Hilfe von Haus zu Haus

    Wir sind eine Einrichtung der evangelischen und katholischen Kirchengmeinden, der Arbeiterwohlfahrt und der Stadt Isny. Wir sind für alle Bürger unserer Stadt da und helfen schnell und qualifiziert.

    Was bietet die Nachbarschaftshilfe

    • Haushaltsversorgung bei Kranken und Behinderten, die ihren Haushalt nicht mehr alleine bewältigen können.
    • Mithilfe, wenn zu Hause pflegebedürftige Angehörige zu versorgen sind.
    • Ansprechpartner bei Vereinsamung alter Menschen.
    • Betreuung und Versorgung der Kinder, wenn die Mutter krank ist. Babysitter auch stundenweise.
    • Gartenarbeit, Rasen mähen, Hecken schneiden.
    • Essen auf Rädern, für alle, die vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage sind, selbst zu kochen. Täglich frisch gekochtes Essen.
    • Besuchsdienst mit Frauen und Männern aus Isny, die regelmäßig und ehrenamtlich die alten und kranken Menschen in der Einrichtung besuchen.
    • Erzählcafé Sammeltasse: Monatliches Treffen mit Personen, die von der Nachbarschaftshilfe betreut werden.
    • Stundenweise häusliche Betreuung bei Demenzerkrankung zur Entlastung der Angehörigen.
    • Das Kleiderstüble

     

    Kontakt

    Ansprechpartnerin und Einsatzleitung: Annemarie Dominkovic

    Nachbarschafthilfe Isny, Marktplatz 12, 88316 Isny i. A.

    Telefon: 07562-3151
    Telefax: 07562-9145162
    Email:
    nachbarschaftshilfedontospamme@gowaway.evkisny.de

    Montag bis Freitag von 8.00 -10.00 Uhr
    Dienstag von 13.00 - 15.30 Uhr

     

    Referenz

  • add Das Kleiderstüble

    Im Kleiderstüble möchten wir jedem Menschen, insbesondere Familien mit Kindern, die Möglichkeitgeben, sich sehr gut erhaltene bzw. teilweise neue Kinder-, Damen- und Herrenbekleidung günstig zu erwerben. Das Kleiderstüble ist für jeden offen.

     

    Adresse

    Burgplatz 1, 88316 Isny im Allgäu

    Öffnungszeiten:

    Jeden Donnerstag von 10 - 13 Uhr und 14-17 Uhr,

    Samstag von 10 - 13 Uhr

     

    Kontakt

    Annemarie Dominkovic

     

     

  • add Ökumenischer Freundeskreis Suchtkrankenhilfe

     

    Treffpunkt mittwochs, 20.00 Uhr im Paul-Fagius-Haus

    (Andreas Burgardt, Tel. 07562 / 41 53

    Niels Gyldsö, Telefon 07562 / 23 18)

  • add Evangelische Klinikseelsorge

    Pfarrer Manfred Scheffeck

     

    Am Moos 28
    88316 Isny im Allgäu

    Tel. 0 75 62 - 91 32 64
    Fax: 0 75 62 - 91 25 54
    email: manfred.scheffeckdontospamme@gowaway.elkw.de
    home: www.lukaskirche-isny.de

    Evangelische Klinikseelsorge

     

    Ich habe Zeit für Sie, um zuzuhören und über das zu sprechen,
    was Sie bewegt oder belastet.

    Wenn wir krank sind, stossen wir an eine schmerzliche Grenze.
    Ängstliche Gefühle wechseln sich ab mit hoffnungvollen Stimmungen.
    Körperliche Schmerzen und Unsicherheiten über die persönliche Zukunft belasten uns.
    Vielleicht werden Beziehungen zu anderen Menschen schwieriger.

    Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf - direkt persönlich, telefonisch oder mit einer Email.

    Auch als Mitarbeiter/in in den Kliniken können Sie sich gerne an mich wenden.

    Selbstverständlich bleiben seelsorgerliche Gespräche immer vertraulich.