Mittendrin statt außen vor - Inklusion ist in Isny kein Fremdwort mehr!

Menschen mit Behinderung möchten ihr Leben – wie andere Menschen auch – selbst bestimmen. Sie möchten dort wohnen, wo es ihnen gefällt, dort in die Schule gehen und dort arbeiten, wo sie wollen.- Seitens der  Offenen Behindertenarbeit (OBA) wollen wir dabei unterstützen und begleiten.

In enger Kooperation von  der Evangelischen  Kirchengemeinde Isny und dem Stephanuswerk Isny wurde von überwiegend von Menschen mit Behinderung  der wöchentliche Cafe-Treff in der Gotischen Halle  vor gut 20 Jahren im Jahr 1994 ins Leben gerufen. Im Mai 2007 – getragen von dieser Initiative – wurde der Verein „Offene Behindertenarbeit Isny e.V.“ gegründet. Unser gemeinnütziger Verein hat zwischenzeitlich über 100 Mitglieder. Wir bekommen neben den Mitgliedsbeiträgen Spendengelder und Zuwendungen für unsere Arbeit. Die Freizeitaktivitäten werden teilweise im Rahmen der familienentlastenden Dienste – FED – finanziell von Sozialministerium Baden-Württemberg gefördert.

Angebote der OBA

Cafe-Treff  

mit Keramikverkauf WfbM
Paul-Fagius-Haus/Gotische Halle

Freitags 11.30 – 17.00 Uhr

In der Fastenzeit

Gemeinsames Suppenessen
Gotische Halle, Paul-Fagius-Haus

Tagesausflüge und Freizeitaktivitäten

Beratungsangebot

Gesundheitliche Probleme – arbeitslos? Was tun?

Kontakt und nähere Infos beim Vorstand